Aktivierungen und Beschäftigungen von Demenzkranken Senioren und Bewohnern von Einrichtungen

Material zur Aktivierung und Beschäftigung für demenzkranke Senioren


Inhalt der

CD mit Aktivierungen aus dem Jahr 2010




Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren


Aktivierung verdrehte Sprichwörter Teil 1 - 4



Die 32 Seiten dieser Aktivierung enthalten je 21 Sprichwörter, also insgesamt .84 Sprichwörter

Allerdings sind in die Sprichwörter kleine Fehler eingebaut die es zu finden gilt. Die Sprichwörter sind jeweils in Kärtchen gefasst, auf der linken Seite steht jeweils das falsche, auf der rechten Seite jeweils das richtige Sprichwort.

Nach dem Ausschneiden der Kärtchen können Sie mit dieser Aktivierung ein Ratespiel gestalten. Legen Sie die Kärtchen mit der Schrift nach unten auf den Tisch.
Die Teilnehmer können nun ein Kärtchen wählen und das Sprichwort ergänzen.

Sie können aber auch alle Sprichwörter offen auf den Tisch legen und die Senioren jeweils die richtige oder falsche Version des Sprichworts suchen lassen.



Hier erhalten Sie eine Vorschau der Ausarbeitung
(PDF, öffnet in neuem Fenster)

 


Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren


Aktivierung Riesenpuzzles



Auf der CD finden Sie 6 Riesenpuzzles mit Tieren.

Das Tier im Ganzen sehen Sie auf der ersten Seite. Im ersten Teil finden Sie das Bild - zerschnitten in 4 Teile. Im zweiten Teil finden Sie dasselbe Bild - zerschnitten in 9 Teile. Das Bild hat zusammengesetzt eine Größe von 28x26 cm, die einzelnen Puzzelteile sind 19x14cm beim 4-teiligen und 11,5x8,5 cm beim 9-teiligen Puzzle.

Lassen Sie von den Teilnehmern das Puzzle zusammensetzen. Es empfiehlt sich, vorher das Tier im Ganzen zu zeigen. Lassen Sie die Teilnehmer Geschichten, die sie mit diesem Tier erlebt haben, erzählen.



Hier erhalten Sie die Vorschau eines Riesenpuzzles
(PDF, öffnet in neuem Fenster)

 


Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren


Aktivierung heiteres Worteraten



In diesem Spiel darf jeder zu einem zufällig gezogenen Buchstaben zu einem Thema Worte erraten.
Reihum soll jeder Teilnehmer würfeln. Der Teilnehmer darf selbst entscheiden ob er ein- oder zweimal würfeln möchte. Es bietet sich an Teilnehmer mit größeren kognitiven Einbußen nur einmal würfeln zu lassen (die Fragen Nummer 1-6 sind wesentlich leichter).

Der Teilnehmer der gewürfelt hat zählt die Augen zusammen und sucht die Zahl auf dem Spielfeld. Dann darf er eine Buchstabenkarte ziehen und er muss zum gezogenen Buchstaben und gewürfeltem Thema möglichst viele Begriffe finden. Zum Beispiel würfelt der Teilnehmer zweimal die 5 (= 10 ' Pflanzen im Garten) und zieht das B dann muss er möglichst viele Pflanzen aufzählen die im Garten wachsen und mit B beginnen.

Fallen dem Teilnehmer keine Wörter mehr ein ist der nächste Teilnehmer
an der Reihe.

Die Teilnehmer dürfen einander helfen. Für eine leichtere Variante
des Spiels können die Buchstabenkarten auch weglassen werden.



Hier erhalten Sie eine Vorschau der Ausarbeitung
(PDF, öffnet in neuem Fenster)

 


Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren


Aktivierung Würfelspiel "Haustiere"



Das "Würfelspiel alte Haushaltsgegenstände" wurde speziell für leicht bis mittelgradig demente Senioren entwickelt. Das Spiel beinhaltet eine Vorlage zum Basteln des Würfels mit 6 Bildern von alten Haushaltsgegenständen (Die Vorlage muss nach dem Druck nur noch gefaltet und verklebt werden), 183 Begriffskarten zu den Haushaltsgegenständen und 6 Bildkarten mit großen Bildern (Größe der Bilder fast formatfüllend auf DinA4 = ca. 15x20cm) mit Gegenständen die im Haushalt "zu Großmutters Zeiten" zu finden waren (Telefon, Bügeleisen, Schlüssel, Taschenuhr, Kaffeemühle, Röhrenradio).

Jeder Spieler bekommt mehrere Begriffskarten und muss würfeln. Auf dem Würfel finden sich die gleichen Bilder als auf den Bildkarten. Zu der Bildkarte, deren Abbildung auch auf der Oberseite des Würfels zu sehen ist, sollen nun möglichst viele der Begriffkarten des Spielers zugeordnet werden. Wurde z.B. das Telefon gewürfelt, kann der Spieler die Begriffkarte "Besetztzeichen" und die Begriffkarte "Stimme" auf die Bildkarte mit dem Telefon legen. Einige Begriffe passen auch zu mehreren Bildkarten. Zum Beispiel kann der Begriff "Stimme" sowohl der Bildkarte mit dem Telefon, als auch der Bildkarte mit dem Radio zugeordnet werden. Hier ist die Kreativität und die Diskussion der ganzen Gruppe gefragt, um zu entscheiden zu welcher Bildkarte der Begriff nun besser passt.

Bei diesem Spiel geht es in erster Linie darum, bei den Senioren alte Erinnerungen zu wecken. Unterstützt wird dies durch die gezielte Auswahl "alter" Gegenstände bei den Bildkarten bzw. auf dem Würfel. Die Betreuungsperson soll versuchen, durch geschickte Spiel- und Gesprächsführung möglichst viele Geschichten und Erlebnisse zu den Bildern und Begriffen erzählen zu lassen.

Die Spielregeln können natürlich beliebig modifiziert und an die Bedürfnisse der teilnehmenden Senioren angepasst werden. Bei der Durchführung des Spiels muss die Betreuungsperson die Schwierigkeit des Spiels ständig an die aktuelle Gruppenzusammensetzung anpassen. Es können z.B. auch nur die Bildkarten benutzt werden um Geschichten und Erinnerungen zu diesem Gegenstand aufzugreifen; oder der Spielleiter legt selbst die Begriffe an und lässt sich von den Senioren "korrigieren" ...

Selbstverständlich kann das Spiel auch in der Einzelbetreuung demenzkranker Senioren benutzt werden.

Eine genaue Spielanleitung sehen Sie in der Detailansicht.

Wichtig: Das Spiel kann nur dann optimal eingesetzt werden, wenn die Bildkarten und Begriffskarten auf dickem Papier (z.B. 160g/m2) gedruckt und möglichst auch mit dicker Folie (z.B. 2x125 Mikron) laminiert wird. Wenn diese Seiten auf Standard-Büro-Papier (80 g/m2) gedruckt werden, können die Senioren die Begriffskarten kaum fassen und ablegen!
Die Würfelvorlage wiederum muss auf dünnem Papier (z.B. Standard-Büro-Papier mit 80g/m2) gedruckt und mit dünner Folie (z.B. 80 Mikron) laminiert werden. Wenn die Würfelvorlage auf zu dickem Papier gedruckt oder zu dick laminiert wurde, kann der Würfel nur sehr schwer gefaltet und verklebt werden.

Planen Sie etwas Zeit für die Vorbereitung ein ! Das Basteln des Würfels und das Schneiden der Begriffskarten ist aufwändig und nimmt Zeit in Anspruch. Wenn Sie diese Tätigkeit an die Senioren abgeben wollen, beachten Sie bitte dass die Senioren entsprechende Fingerfertigkeit und kognitive Vorraussetzung haben müssen.



Hier erhalten Sie eine Vorschau der Ausarbeitung
(PDF, öffnet in neuem Fenster)

 


Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren


4 x die Aktivierung Stichwortsammlung


Auf der CD sind 4 Stichwortsammlungen zu den Themen Werkzeuge, Haushaltsgegenstände, Getränke und Gemüse enthalten. Hier erhalten Sie die jeweilige Vorschau (PDF, öffnet in neuem Fenster)


Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Hier erhalten Sie eine Vorschau der Stichwortsammlung Werkzeuge
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Hier erhalten Sie eine Vorschau der Stichwortsammlung Haushaltsgegenstände
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Hier erhalten Sie eine Vorschau der Stichwortsammlung Getränke
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Hier erhalten Sie eine Vorschau der Stichwortsammlung Gemüse

Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren


Aktivierung Abzählreime



Ich und Du, Müllers Kuh, Müllers Esel ...... Abzählreime kenn sicherlich jeder aus seiner Jugend. Lesen Sie die 21 Abzählreime aus dieser Aktivierung vor und Wecken Sie damit bei den Senioren Erinnerungen an ihre eigene Jugend oder an die Zeit als die Kinder der Senioren klein waren. Die Abzählreime sind in Karten zum ausschneiden gefasst.

Sie können auch nur einen Teil der Abzählreime vorlesen und die Senioren das Ende erraten lassen.



Hier erhalten Sie eine Vorschau der Ausarbeitung
(PDF, öffnet in neuem Fenster)

 


Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren


Aktivierung Bewegungsgeschichte "Besuch auf dem Spielplatz"



Dies ist eine Bewegungsgeschichte, das heißt, Sie können und sollen in dieser Geschichte aktiv mitmachen. Sie spielen abwechselnd die Rolle des jungen Enkels Max und die Rolle seines Opas, Sie machen also alles nach, was Opa und Max in dieser Geschichte machen. Zur Verdeutlichung sind alle Aktionen in dieser Ge-schichte fett-kursiv markiert, Aktionen mit "gehen" sollten als Trippeln auf der Stelle durchgeführt werden. Zu Beginn der Geschichte sitzen alle Teilnehmer in einem Stuhlkreis. Es bietet sich an, dass der Vorleser die Bewegungen vormacht und die Gruppe dann die Bewegungen nachmacht. Dazu ist es empfehlenswert, die Geschichte vorab durchzulesen und ggf. einige Gegenstände der Geschichte zum Vormachen der Aktionen zu besorgen.

In dieser Bewegungsgeschichte geht Enkel Max mit seinem Opa auf den Spielplatz. Dort erlebt er einige Dinge.



Hier erhalten Sie eine Vorschau der Ausarbeitung
(PDF, öffnet in neuem Fenster)

 


Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren


Aktivierung Bewegungsgeschichte "ein Gewitter zieht auf"



Dies ist eine Bewegungsgeschichte, das heißt, Sie können und sollen in dieser Geschichte aktiv mitmachen. Sie spielen abwechselnd die Rolle des jungen Enkels Max und die Rolle seines Opas, Sie machen also alles nach, was Opa und Max in dieser Geschichte machen. Zur Verdeutlichung sind alle Aktionen in dieser Ge-schichte fett-kursiv markiert, Aktionen mit "gehen" sollten als Trippeln auf der Stelle durchgeführt werden. Zu Beginn der Geschichte sitzen alle Teilnehmer in einem Stuhlkreis. Es bietet sich an, dass der Vorleser die Bewegungen vormacht und die Gruppe dann die Bewegungen nachmacht. Dazu ist es empfehlenswert, die Geschichte vorab durchzulesen und ggf. einige Gegenstände der Geschichte zum Vormachen der Aktionen zu besorgen.

In dieser Bewegungsgeschichte liegt Oma Erna im Garten bis ein schweres Gewitter aufzieht. Was Oma Erna beim Gewitter alles warhnimmt lesen Sie in dieser Geschichte.



Hier erhalten Sie eine Vorschau der Ausarbeitung
(PDF, öffnet in neuem Fenster)

 


Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren


Aktivierung Bewegungsgeschichte Frühstück bei Oma und Opa



Dies ist eine Bewegungsgeschichte, das heißt, Sie können und sollen in dieser Geschichte aktiv mitmachen. Sie spielen abwechselnd die Rolle des jungen Enkels Max und die Rolle seines Opas, Sie machen also alles nach, was Opa und Max in dieser Geschichte machen. Zur Verdeutlichung sind alle Aktionen in dieser Ge-schichte fett-kursiv markiert, Aktionen mit "gehen" sollten als Trippeln auf der Stelle durchgeführt werden. Zu Beginn der Geschichte sitzen alle Teilnehmer in einem Stuhlkreis. Es bietet sich an, dass der Vorleser die Bewegungen vormacht und die Gruppe dann die Bewegungen nachmacht. Dazu ist es empfehlenswert, die Geschichte vorab durchzulesen und ggf. einige Gegenstände der Geschichte zum Vormachen der Aktionen zu besorgen.

In dieser Bewegungsgeschichte darf Enkel Max bei seiner Oma übernachten und am Morgen zusammen mit Oma und Opa Frühstücken. Was für spannende Dinge bei einem Frühsück passieren können lesen Sie in dieser Geschichte.



Hier erhalten Sie eine Vorschau der Ausarbeitung
(PDF, öffnet in neuem Fenster)

 


Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren


Aktivierung Vögel erkennen Teil 2



In dieser Aktivierung finden Sie Bildkarten von 7 Vögeln in unserer Region. Jeder Vogel mit einem großen Bild (fast eine Din A4 Seite) auf der Seite. Am Ende der Aktivierung finden Sie eine Übersicht der Vögel mit den jeweiligen Namen dazu.

Mit dieser Aktivierung können Sie Erinnerungen wecken. Lassen Sie die Senioren zu den Tieren berichten ... Unterstützt wird dies mit einem großen Bild pro Tier !
Diese Vögel sind in der Aktivierung enthalten:

Bilder von Vögeln zur Aktivierung für Senioren



Hier erhalten Sie eine Vorschau der Ausarbeitung
(PDF, öffnet in neuem Fenster)

 


Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren


Aktivierungskarte Kirschen aus Nachbars Garten



Eine Aktivierungskarte, die nicht nur Erinnerungen an längst vergessene Kinderstreiche weckt, sondern auch Anregung gibt über den Sinn von Redensarten nachzudenken. Lassen Sie z.B. die Senioren erzählen wie es früher war mit dem "Kirschkernweitspucken" ...


Hier erhalten Sie eine Vorschau der Ausarbeitung
(PDF, öffnet in neuem Fenster)

 


Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren


Aktivierung Süsse Früchte erkennen



In dieser Aktivierung finden Sie 11 große Bilder von heimischen und exotischen Früchten. Die Bilder sind fast so groß wie eine DinA4 Seite und damit auch für sehbehinderte Senioren geeignet.


Zeigen Sie die Bilder her und lassen Sie die Senioren zu den Bildern Geschichten erzählen.

Fragen Sie geziehlt nach:

Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Kennen Sie die Früchte auf den Bildern ?
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Was haben die Früchte gekostet ?
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Welches war Ihr Lieblings-Obst ?
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Welche Früchte gab es in Ihrer Jugend nicht zu kaufen ?
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Welches Obst wächst bei uns im Garten und wann wird es reif ?



Hier erhalten Sie eine Vorschau der Ausarbeitung
(PDF, öffnet in neuem Fenster)

 


Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren


Aktivierungskarte Suppenschüssel



Die Suppenschüssel gehörte an Sonntag auf jeden gut gedeckten Mittagstisch. Doch wie war das noch mit der Suppe an Feiertagen oder an den Samstagen? Welche Suppen gibt es außer den Suppen zum Essen? Was ist eine "Gartensuppe"? Diese Fragen werden mit dieser Aktivierungskarte beantwortet.


Hier erhalten Sie eine Vorschau der Ausarbeitung
(PDF, öffnet in neuem Fenster)

 


Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren


Aktivierung Gegensätze finden



Diese Aktivierung umfasst 10 Seiten und enthält 27 Eigenschaften. Zu jeder dieser Eigenschaften ist auch das Gegenteil aufgeführt. Die Aktivierung ist in Karten zum Ausschneiden gefasst.

Zur Anwendung haben Sie verschiedene Möglichkeiten:

Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Sie zeigen die Karte mit einer Eigenschaft und die Teilnehmer müssen das Gegenteil dazu finden
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Sie spielen mit den Karten ein Memo
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Sie legen die Karten offen auf den Tisch, die Teilnehmer können nun die Karten zu
passenden Paaren zusammensuchen.



Hier erhalten Sie eine Vorschau der Ausarbeitung
(PDF, öffnet in neuem Fenster)

 


Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren


Aktivierung 3 Hinweise - 1 Tier



Bei "3 für 1 - Tiere" handelt es sich um eine Sammlung von 36 Karten zum Thema Tiere.

Auf jeder Karte wird nach einem bestimmten Tier gesucht.

Es sind jeweils 3 Hinweise auf der Karte zu finden, die nach und nach gegeben, zum Erraten des gesuchten Berufes führen sollen. Lesen Sie den Teilnehmern nach und nach die verschieden beschreibenden Sätze vor und lassen Sie die Teilnehmer das gesuchte Tier erraten.

Zum Beispiel wird der Regenwurm mit folgenden Sätzen gesucht:

Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren 1. Hinweis: Man kann bei diesem Tier kaum unterscheiden wo vorne und hinten ist
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren 2. Hinweis: Dieses Tier hat keine Beine
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren 3. Hinweis: Dieses Tier kommt bei Regen aus der Erde

TIPP: Die Karten können auch als Grundlage zu einem Wettstreit genutzt werden. Hier kann innerhalb der Gruppe jeder gegen jeden spielen. Jeder, der meint er habe die Lösung gefunden, kann diese zu jeder Zeit äußern.
Wer nach Lösen aller Karten die meisten Punkte hat, hat gewonnen.

Punkteverteilung:
3 Punkte bei Erraten nach erstem Hinweis
2 Punkte bei Erraten nach zweitem Hinweis
1 Punkt bei Erraten nach drittem Hinweis



Hier erhalten Sie eine Vorschau der Ausarbeitung
(PDF, öffnet in neuem Fenster)

 


Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren


Aktivierung 3 Hinweise 1 Lied



Bei "3 für 1 - Lieder" handelt es sich um eine Sammlung von 20 Karten zum Thema Lieder.

Auf jeder Karte wird nach einem bestimmten Lied gesucht.

Es sind jeweils 3 Hinweise auf der Karte zu finden, die nach und nach gegeben, zum Erraten des gesuchten Liedes führen sollen. Lesen Sie den Teilnehmern nach und nach die verschieden beschreibenden Sätze vor und lassen Sie die Teilnehmer das gesuchte Lied erraten.

Zum Beispiel wird das Lied "die Gedanken sind frei" mit folgenden Sätzen gesucht:

Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren 1. Hinweis: Gedanken zerreißen Schranken und Mauern entzwei
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren 2. Hinweis: Gedanken fliegen wie nächtliche Schatten vorbei
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren 3. Hinweis: Kein Mensch kann die Gedanken wissen und kein Jäger erschießen

TIPP: Die Karten können auch als Grundlage zu einem Wettstreit genutzt werden. Hier kann innerhalb der Gruppe jeder gegen jeden spielen. Jeder, der meint er habe die Lösung gefunden, kann diese zu jeder Zeit äußern.
Wer nach Lösen aller Karten die meisten Punkte hat, hat gewonnen.

Punkteverteilung:
3 Punkte bei Erraten nach erstem Hinweis
2 Punkte bei Erraten nach zweitem Hinweis
1 Punkt bei Erraten nach drittem Hinweis



Hier erhalten Sie eine Vorschau der Ausarbeitung
(PDF, öffnet in neuem Fenster)

 


Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren


Aktivierung 3 Hinweise - 1 Beruf



Bei "3 für 1 - Berufe" handelt es sich um eine Sammlung von 20 Karten zum Thema Berufe.

Auf jeder Karte wird nach einem bestimmten Beruf gesucht.

Es sind jeweils 3 Hinweise auf der Karte zu finden, die nach und nach gegeben, zum Erraten des gesuchten Berufes führen sollen. Lesen Sie den Teilnehmern nach und nach die verschieden beschreibenden Sätze vor und lassen Sie die Teilnehmer den gesuchten Beruf erraten.

Zum Beispiel wird der Bäcker mit folgenden Sätzen gesucht:

Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren 1. Hinweis: Er muss früh aufstehen
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren 2. Hinweis: Er muss Teig kneten
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren 3. Hinweis: Er backt Brot

TIPP: Die Karten können auch als Grundlage zu einem Wettstreit genutzt werden. Hier kann innerhalb der Gruppe jeder gegen jeden spielen. Jeder, der meint er habe die Lösung gefunden, kann diese zu jeder Zeit äußern.
Wer nach Lösen aller Karten die meisten Punkte hat, hat gewonnen.

Punkteverteilung:
3 Punkte bei Erraten nach erstem Hinweis
2 Punkte bei Erraten nach zweitem Hinweis
1 Punkt bei Erraten nach drittem Hinweis



Hier erhalten Sie eine Vorschau der Ausarbeitung
(PDF, öffnet in neuem Fenster)

 


Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren


Aktivierungskarte Äpfel



Diese Aktivierungskarte dreht sich um Äpfel. Zum Beispiel welche verschieden Sorten es gibt oder welche Gerichte man aus Äpfeln zubereiten kann.



Hier erhalten Sie eine Vorschau der Ausarbeitung
(PDF, öffnet in neuem Fenster)

 


Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren


Aktivierung Bingoscheine in Großschrift



Den Klassiker des Gesellschaftsspiels gibt es jetzt auch bei aktivierungen.de. Das Spiel wird nie langweilig und ist bei Senioren sehr beliebt. Sie können z.B. feste Bingo-Nachmittage oder Abende planen. Wenn Sie Preise für die Gewinner bereitstellen, können Sie Bingo auch als Höhepunkt von Veranstaltungen spielen.

Diese Aktivierung enthält 27 Bingoscheine. jeder Bingoschein ist so groß wie eine DinA4 Seite und kann daher auch von leicht sehbehinderten Senioren genutzt werden.

Die Zahlenkärtchen für das Spiel sind ebenfalls auf der CD

Nochmal zur Erinnerung die Spielregeln:

Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren jeder Teilnehmer bekommt einen Bingoschein
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren der Spielleiter zieht nun die Bingozahlen und liest diese laut vor
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren jeder Mitspieler markiert nun die vom Spielleiter genannte Zahl - sofern sie vorhanden ist - auf seinem Bingoschein
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren der Mitspieler, der zuerst eine Zahlenreihe waagrecht, senkrecht oder diagonal markieren konnte ruft laut BINGO und hat diese Runde gewonnen



Hier erhalten Sie eine Vorschau der Ausarbeitung
(PDF, öffnet in neuem Fenster)

 


Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren


Aktivierung Zahlenkärtchen (für Bingo)



Die Aktivierung enthält Zahlenkärtchen von 1 bis 75. Sie können diese Kärtchen zum Spielen von Bingo verwenden.


Hier erhalten Sie eine Vorschau der Ausarbeitung
(PDF, öffnet in neuem Fenster)

 


Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren


Aktivierungskarte Senf



Eine Aktivierungskarte, die Erinnerungen an das Kochen weckt. Sie als Anwender erfahren mögliche Vorlieben und Abneigungen bei den Mahlzeiten und können das Wohlbefinden Ihrer Bewohner steigern.


Hier erhalten Sie eine Vorschau der Ausarbeitung
(PDF, öffnet in neuem Fenster)

 


Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren


Aktivierungskarte Kronkorken



Eine Aktivierungskarte, für den Einsatz bei der individuellen Einzelaktivierung konzipiert, aber auch für die Aktivierung von Kleingruppen. Wecken Sie mit Spaß und Geselligkeit die Erinnerungen Ihrer Senioren.


Hier erhalten Sie eine Vorschau der Ausarbeitung
(PDF, öffnet in neuem Fenster)

 


Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren


Aktivierungskarte Briefmarken



Viele Männer haben Briefmarken gesammelt. Oder sie kennen jemanden der Briefmarken gesammelt hat. Entdecken Sie gemeinsam mit ihren Senioren dieses interessante Thema.



Hier erhalten Sie eine Vorschau der Ausarbeitung
(PDF, öffnet in neuem Fenster)

 


Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren


Aktivierung Legespiel berühmte Personen



In dieser Aktivierung finden Sie 20 berühmte deutsche Personen. Der Vorname, der Nachname und Details zu den berühmten Personen stehen auf jeweils separaten Karten. So steht zum Beispiel auf Karte 1 "Konrad" ist der Vorname von .... und auf Karte 2 Steht "Adenauer" ist der Nachname von .... Mit dieser Aktivierung können Sie spielerisch Erinnerungen an berühmte deutsche Personen wecken.

Im ersten Teil finden Sie den Vor- und den Nachnamen der berühmten Person jeweils auf einer Karte.

Alle Teilnehmer sitzen am Tisch. Die Karten mit den Vor- und Nachnamen werden gemischt und verdeckt auf einen Stapel gelegt. Reihum darf nun jeder Teilnehmer eine Karte ziehen und sie offen auf den Tisch vor ihm legen. Anschließend darf der Teilnehmer bei den Mitspielern nach der passenden Karte zur aufgedeckten Karte suchen. Wenn die Karte nicht zugeordnet werden kann, bleibt sie vor dem Spieler offen auf dem Tisch liegen. Wurden die zwei Namen korrekt zugeordnet, darf der Spieler die Karten behalten und zur Seite legen. Wer am Spielende die meisten Karten gesammelt hat, hat gewonnen.

Im zweiten Teil der Aktivierung finden Sie Karten mit weiteren Details zu den berühmten Personen. Um die Aktivierung deutlich schwieriger zu gestalten, können Sie die Karten mit den weiteren Informationen zum Spiel dazugeben. Jetzt müssen vom Teilnehmer nicht nur die Vor- und Nachnamen, sondern auch noch die weiteren Informationen wie z.B. Geburtsdatum, berühmte Werke oder erhaltene Preise richtig zugeordnet werden. Die Spieler legen alle passenden Paare vor sich auf den Tisch und dürfen Sie erst weglegen, wenn auch die dritte Karte gefunden wurde.

Selbstverständlich gibt es auch alle Karten nocheinmal vollständig ausgefüllt um die Spielleitung zu vereinfachen.

Diese berühmten Personen sind enthalten:

Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren
Konrad Adenauer
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Romy Schneider
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Hans Albers
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Lale Andersen
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Peter Frankenfeld
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Heinrich Böll
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Willy Millowitsch
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Heinz Erhardt
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Roy Black
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Heidi Kabel
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Harald Juhnke
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Willy Brandt
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Theodor Heuss
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Hans Rosenthal
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Peter Kraus
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Heinz Rühmann
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Albert Einstein
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Fritz Walter
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Max Schmeling
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Marlene Dietrich
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren kleines Bild Bild (c) OOZ - Fotolia.com



Hier erhalten Sie eine Vorschau der Ausarbeitung
(PDF, öffnet in neuem Fenster)

 


Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren


Aktivierung berühmte Paare



Hänsel und Gretel, Adam und Eva oder Maria und Josef ... Diese Paare kennt wirklich jeder. In dieser Aktivierung finden Sie 20 weltberühmte Paare, die in jeweils einem Herz gefasst sind. Jedes Herz hat individuelle Schnittmarken. An dieser Linie soll das Herz auseinandergeschnitten werden. Die Senioren werden nun durch das zusammenpuzzeln der 40 einzelnen Namen aktiviert. Unternehmen Sie beim zusammenpuzzeln der Paare eine Erinnerungsreise … Welche Geschichten können die Senioren zu diesen Paaren erzählen?

Diese weltberühmten Paare sind enthalten:

Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Adam und Eva
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Winnetou und Apanachi
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Tarzan und Jane
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren die Schöne und das Biest
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Cleopatra und Caesar
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Maria und Josef
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Siegfried und Roy
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Nadja Tiller und Walter Giller
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Wum und Wendelin
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Hänsel und Gretel
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Kaiser Franz und Sissi
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Heiner und Hannelore
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Max und Moritz
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Romeo und Julia
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Cindy und Bert
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Dick und Doof
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Marianne und Michael
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Kurt Felix und Paola
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Prinz Charles und Lady Diana
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Ginger Rogers und Fred Astaire
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren kleines Bild (c) Baloncini - Fotolia.com

Als kleine Hilfe wurden die vorgedruckten Schnittkanten in den Herzen so gestaltet dass der Schnitt nur zum jeweiligen passenden "Partner" passt, eine falsche Zuordnung also nicht möglich ist.

TIPP: als sehr einfache Alternative können Sie auch ohne die Herzen zu zerschneiden eine "Erinnerungsreise" zu den genannten Paaren unternehmen.



Hier erhalten Sie eine Vorschau der Ausarbeitung
(PDF, öffnet in neuem Fenster)

 


Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren


Aktivierung Vögel erkennen Teil 1



In dieser Aktivierung finden Sie Bildkarten von 7 Vögeln in unserer Region. Jeder Vogel mit einem großen Bild (fast eine Din A4 Seite) auf der Seite. Am Ende der Aktivierung finden Sie eine Übersicht der Vögel mit den jeweiligen Namen dazu.

Mit dieser Aktivierung können Sie Erinnerungen wecken. Lassen Sie die Senioren zu den Tieren berichten ... Unterstützt wird dies mit einem großen Bild pro Tier !
Diese Vögel sind in der Aktivierung enthalten:

Mit Vögeln bei demenzkranken Senioren Erinnerungen  wecken



Hier erhalten Sie eine Vorschau der Ausarbeitung
(PDF, öffnet in neuem Fenster)

 


Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren


Aktivierung Frühlingsblumen erkennen



Hier finden Sie große Fotos (fast DinA4) von 9 häufigen Frühlingsblumen, die Sie als Bildkarten verwenden können:

Mit Frühlingsblumen bei demenzkranken Senioren Erinnerungen  wecken

Lassen Sie die Senioren anhand der Bilder die Blumen benennen und fragen Sie nach Erinnerungen, die durch die Bilder dieser Frühlingsboten erweckt werden.



Hier erhalten Sie eine Vorschau der Ausarbeitung
(PDF, öffnet in neuem Fenster)

 


Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren


Aktivierung Tiere im Zoo erkennen



In dieser Aktivierung finden Sie Bildkarten von 10 Tieren die üblicherweise in einem Tierpark unserer Region anzutreffen sind. Am Ende der Aktivierung finden Sie eine Übersicht der Tiere mit den jeweiligen Namen dazu.

Jedes Zootier mit einem Bild in der Größe fast einer Din A4 Seite !

Mit dieser Aktivierung können Sie Erinnerungen wecken. Lassen Sie die Senioren zu den Tieren berichten ... Wenn Sie einen Besuch im Tiergarten / Tierpark mit den Senioren planen, können Sie diese Aktivierung auch zur Vorbereitung oder Nachbereitung des Ausflugs benutzen.

Mögliche Fragen zu den einzelnen Bildkarten der Zootiere:

Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Erkennen Sie die Tiere auf den Fotos?
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Wo ist der nächste Zoo in Ihrer Region?
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Was ist Ihr Lieblingstier?
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Wie oft waren Sie im Zoo?
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Haben Sie oder Ihre Kinder / Enkelkinder auch Tiere gefüttert?
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren An was erinnern Sie sich wenn Sie an einen Streichelzoo denken?


Diese Zootiere sind in der Aktivierung enthalten:

Mit Frühlingsblumen bei demenzkranken Senioren Erinnerungen  wecken



Hier erhalten Sie eine Vorschau der Ausarbeitung
(PDF, öffnet in neuem Fenster)

 


Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren


Aktivierung Memo Dahlien



Ein farbenfrohes Dahlien-Memo, aus naturnahen Fotografien. Spielen Sie es mit Ihren Senioren wie jedes andere Memo auch, indem Sie gleiche Blumenpaare ermitteln.
Eine weitere Variante: Schauen Sie sich die Dahlien gemeinsam an und suchen Gemeinsamkeiten oder Unterschiede heraus. Kommen Sie miteinander über die Gartenarbeiten im Herbst ins Gespräch.



Hier erhalten Sie eine Vorschau der Ausarbeitung
(PDF, öffnet in neuem Fenster)

 


Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren


Aktivierung Wachsbilder erstellen



Zeichnen Sie mithilfe einer einfachen weißen Haushaltskerze die Linien der Vorlage auf Seite 2 nach. Sie können auch kleine Flächen wie die Kerzen oder die Gefäße mit der Kerze ausmalen. Anschließend übermalen Sie das ganze Blatt mit einem beliebigen Farbton aus dem Wasserfarbkasten. Da das Wachs nicht Wasserlöslich ist, werden die Stellen auf dem Papier, die mit Wachs bemalt sind, nicht von der Farbe bedeckt. Sie bleiben also weiß.

Etwas anspruchsvoller ist es, das Bild mit mehreren Farben zu erstellen. Das fertige Exemplar sieht dann interessanter aus.

Möchten Sie ein Bild mit mehreren Farben herstellen, so sollten Sie es in unterschiedlichen Arbeitsgängen erstellen. .....

Natürlich können Sie auch mit selbstgezeichneten Motiven auf eigenen Vorlagen experimentieren.

Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie das Motiv im Postkartenformat und seitenfüllend, sodass Sie es als Bild oder auch als Weihnachtskarte verwenden können.



Hier erhalten Sie eine Vorschau der Ausarbeitung
(PDF, öffnet in neuem Fenster)

 


Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren

Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren


Aktivierung Sternenmobile basteln



Gestalten Sie gemeinsam mit Ihren Senioren ein Sternenmobile für Weihnachten. Diese Vorlage enthält 10 verschiedene goldene Sterne, jeweils mit Vorderseite und (gespiegelter) Rückseite. Mit der Vorlage können Sie ein Sternenmobile basteln oder die Sterne anderweitig, z.B. in Blumentöpfe gesteckt, als Weihnachtsdekoration verwenden. Diese Aktivierung bietet sich auch an, um für bettlägerige Patienten ein Mobile direkt über dem Bett an die Decke zu hängen.

Die Vorlage besteht aus 10 verschiednen Sternen, jeweils mit Vorderseite und Rückseite. Die Rückseite ist bereits gespiegelt und um die Sterne ist ein Rahmen gezeichnet. Dadurch ist es einfach, die Sterne deckungsgleich zusammenzukleben und dann auszuschneiden sodass so gut wie keine weißen Ränder mehr übrig bleiben.

Bastelanleitung:
Alle Sterne exakt am schwarzen Rahmen ausschneiden.

Jeweils die gleichen Sterne mit den Rückseiten exakt aufeinander kleben und trocknen lassen. Achten Sie darauf, dass Sie die Motive so zusammenkleben, dass beide Sterne deckungsgleich sind (die "Klebepunkte" müssen gegenüber liegen). Wichtig ist ein wirklich exaktes Ausschneiden und Zusammenkleben, damit die Sterne auch genau übereinander liegen!

Jetzt die Sterne an sich ausschneiden und evtl. verbliebene weiße Ränder an den ausgeschnittenen Sternen auf beiden Seiten wegschneiden.

Mit einem Faden können Sie nun die einzelnen Sterne miteinander verbinden Mit unterschiedlich langen Fäden können Sie nun die Sterne im Mobile beliebig kombinieren.

zu Weihnachten Sternenmobile aus der Vorlage von www.aktivierungen.de basteln

alle Sterne © Lydia Schweigert Fotolia.com

Gemeinsames Basteln weckt Erinnerungen, fördert die Konzentration sowie die Augen- Handkoordination und stärkt das Selbstbewusstsein der Senioren.

Die Sternenmobile können Sie beliebig kombinieren und mit verschieden langen Fäden ein individuelles Weihnachts-Mobile gestalten.



Hier erhalten Sie eine Vorschau der Ausarbeitung
(PDF, öffnet in neuem Fenster)

 



Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren


38 Türschilder



Die Türschilder enthalten jeweils ein Türschild. Der Erkrankte sollte zum Motiv des Türschilds einen (lebensgeschichtlichen) Bezug haben. Oftmals können Demente ihren eigenen Namen nicht mehr lesen bzw. sich daran erinnern, finden aber anhand eines Bildes ihr Zimmer, das Bad / die Toilette oder Gemeinschaftsräume wieder.

Selbstverständlich können Sie auch Gemeinschaftsräume mit diesen Türschildern ausstatten.

Als Überschrift können Sie beliebigen Text bis zu 25 Zeichen eingeben. Der Text erscheint immer zentriert in der Zeile. Die verwendete Schriftart Arial ist laut DIN eine gut lesbare Schrift.

Tipp: Sie können auch den Text der ersten Zeile löschen und das "Türschild" als Bildkarte für Ihre Erinnerungsarbeit verwenden.

Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren alte Gegenstände Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Comicfiguren Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Früchte Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren Tiere Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren
Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren sonstige Material zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren


Hier erhalten Sie eine Vorschau eines Türschilds
(PDF, öffnet in neuem Fenster)

 

 

Fotos Eigenproduktion und von: Fotolia.com detaillierter Bildquellennachweis im Vorschau-PDF

 

Aktivierungen und Beschäftigungen für demenzkranke Senioren. Alle Aktivierungsideen und Beschäftigungsideen
Copyright © 2008 - 2009 by ellhol GmbH